9. Februar 2017

Nachricht

Stephan Graf v. Bothmer: Stummfilmkonzert Luther

Am 09.Februar um 19:00 im Kulturwerk Nienburg

Bild: Birgit Meixner© / Stiftung Deutsche Kinemathek©

Luther (Hans Kyser, D 1927)
Preis 16,50 EUR
ermäßigt 12,50 EUR

Stephan Graf v. Bothmer hat eine neue packende Live-Filmmusik zum Stummfilm "Luther" komponiert, welche die erhabenen Szenen strahlen lässt, aber auch die tiefen Momente auslotet. Der Film wurde in langjähriger Arbeit aufwendig von Bundesarchiv-Filmarchiv restauriert, sodass insbesondere die wunderbaren Licht-Schatten-Wirkungen erstmalig wieder erlebbar sind.

Graf v. Bothmer füllt mit seinen spektakulären StummfilmKonzerten Theater und Konzerthäuser auf fünf Kontinenten. Göttliche Diven, ehrenvolle Gentlemen, skrupellose Ganoven und skurrile Gestalten erstrahlen durch seine Musik in neuem Licht. Mit seinen Konzerten hat er bisher über 120.000 Gäste begeistert.

"Luther - Ein Film der deutschen Reformation" erzählt Luthers Leben aus der Perspektive von 1927. Kindheit, dunkle Momente, das Gewittererlebnis, sein Leben als Mönch, seine Zweifel, seine exzessiven Bilbelstudien. Seine Entdeckung, dass Gotte barmherzig ist und kein zürnender Richter. Die Konfrontation mit dem Ablasshandel, dann, als Doktor der Theologie, der Anschlag der 95 Thesen an die Schlosskirche zu Wittenberg.

Hans Kyser war ein erfolgreicher Drehbuchautor der Weimarer Republik. Er arbeite mit den besten der Zeit zusammen. So schrieb er auch das Drehbuch zu F. W. Murnaus "Faust". Die ersten Aufführungen des Filmes führten zu tumultartigen Auseinandersetzungen zwischen Katholiken und Protestenten, Protesten der Katholischen Kirche und mehreren Zensuren des Films Seitens der Behören und des Filmfirma selbst.

Stephan Graf v. Bothmer hat eine neue, packende Filmmusik zu "Luther" komponiert. Seine Musik ist ebenso packend wie modern. Durch v. Bothmers Musik wirkt die restaurierte Fassung des Filmes überraschend und fast verstörend aktuell.
„Er vertont nicht, was er sieht, sondern fasst in Töne, was der Film aussagen will.“ (Handelsblatt).

Das Kulturwerk präsentiert das StummfilmKonzert anlässlich des Reformationsjubiläumsjahres 2017.