Balge

Willkommen in der Ev.-luth. Kirchengemeinde Balge mit der Kapellengemeinde Schweringen

Balge Kirche
Bild: Mittelwesertouristik

St.-Bartholomäus-Kirche in Balge
Wer von Nienburg nach Bücken fährt und durch Balge kommt, sieht schon von ferne den im Ortskern gelegen mächtigen Wehrturm. Die Kirche geht auf das späte 12. Jahrhundert zurück. Ihre ursprünglich romanische Form ist deutlich erkennbar in den wuchtigen Mauern und den überwiegend geraden Linienführungen. Der Ostteil kam später dazu. In der Mitte des 13. Jahrhunderts wurde der flach gedeckte Bau eingewölbt und dabei auch die Fenster durch größere Öffnungen ersetzt. Heute besticht die Kirche durch ihre geglückte Mischung aus romanischem und gotischem Baustil, die sie hell und freundlich erscheinen lässt.

Es ist ein einladender Ort zum Innehalten genauso wie für die Gottesdienstfeier. Über 800 Jahre versammelt Gemeinde sich regelmäßig zum Gottesdienst.

Seit 1561 folgt sie dem evangelisch-lutherischen Bekenntnis. Immer wieder kommen Menschen in diesem ganz anderen Ort und erhalten geistliche Impulse für die Gestaltung ihres Lebens. Für Unterricht und Gruppentreffen stehen hinter dem Pfarrhaus gemütlich gestaltete Gemeinderäume zur Verfügung.

In christlicher Kirche geht es darum, auf die von Gott geschenkte Liebe mit der Gestaltung des eigenen Lebens zu antworten. In der Beziehung zu Jesus Christus, der menschgewordenen Liebe Gottes, üben wir ein Leben in der Schöpfung und der Geschichte von uns Menschen ein, das nach Gottes Willen ausgerichtet ist.


Von Martin Luther wird überliefert, dass er das christliche Leben mit einem Weg verglichen hat. Christ „ist“ man nicht einfach und den Glauben „hat“ man auch nicht, sondern:    



„Das christliche Leben ist nicht ein Frommsein, sondern ein Frommwerden,

nicht Sein, sondern Werden, nicht Ruhe, sondern eine Übung.

Wir sind’s noch nicht, wir werden’s aber“.
 

Schweringen
Bild: Mittelwesertouristik

Kapellengemeinde Schweringen

Es gab eine Kapelle in Fachwerkbauweise, die erstmals 1574 erwähnt wurde. Die Schweringer wollten gerne eine „eigene Kirche“ im Dorf haben. Der prächtige Backsteinbau wurde 1922 eingeweiht. Die “Kapelle“ ist in der Grundform eines griechischen Kreuzes im relativ seltenen neuromanischen Baustil erbaut. Dieses Gotteshaus ist gekennzeichnet von ausgeprägtem Lokalkolorit. Unter viel Eigenleistung ist sie seinerzeit erbaut worden. Dafür haben die Bürger angeblich auf eine Weserbrücke, die damals ebenfalls zur Debatte stand, verzichtet. Bürger des Ortes stifteten die Buntglasfenster. Der am Ort ansässige Künstler Gottlieb Pot d’Or (gestorben 1978) hat einen Altar im Seitenschiff gestaltet, mit dem er persönliche Erlebnisse aus dem zweiten Weltkrieg verarbeitet hat. Dieses Seitenschiff ist vom Hauptschiff abgetrennt und dient gleichzeitig als Gemeinderaum sowie in den kalten Wintertagen als Gottesdienstraum.

Auch hier wird die Kirche lebendig durch ihre Mitglieder, die sich in vielfältiger Weise im Gemeindeleben einbringen.
Die Kirchengemeinde Balge mit der Kapellengemeinde Schweringen gibt vierteljährlich einen Gemeindebrief heraus – Kirche(n) im Blick – , dem Sie das aktuelle Geschehen und Programm entnehmen können.

 

Kontakt Kirchenbüro

Tel.: 04257 232
Fax: 04257 849

Erreichbar: Mitt 17:00-18.00

Kontakt Pfarramt

Pastor Jann-Axel Hellwege

Tel.: 04257 232
Mobil: 0162 9808868
Fax: 04257 849

Pastorenpatt 6
31609 Balge

Hier finden Sie unsere Kirche