fruehling

Bild: emsz

"Die Orgel predigt" - in Nienburg und Hannover

02. Juni 2019

Organisten im Sprengel Hannover tauschen Einsatzorte

Bild: F. Gartmann

Dass Gastprediger eingeladen werden oder Pastoren und Pastorinnen die Kanzel tauschen, kommt in Kirchengemeinden regelmäßig vor. Nun haben Organisten im Sprengel Hannover die gegenseitigen Besuche auch auf die Orgelbank übertragen. „Zwei Kirchenmusiker tauschen ihren Gottesdienst und sind in der jeweils anderen Gemeinde zu Gast.“, erläutert Organist Ulfert Smidt die Idee. Der Kantor der Marktkirchengemeinde in Han-nover spielt am 2. Juni um 10 Uhr in der St. Martin-Kirchengemeinde in Nienburg. Der dortige Kantor Christian Scheel übernimmt zeitgleich das Orgelspielen in der Marktkirche.
„Eigentlich fällt so ein Tausch oben auf der Orgelempore kaum auf“, stellt Ulfert Smidt fest. „Aber wir stellen die Kirchenmusik bewusst in den Mittel-punkt des Gottesdienstes: nicht der Pastor, sondern die Orgel predigt“. Die Kanzel bleibe leer. Stattdessen werde der biblische Predigttext des Sonntages durch ein Orgelstück interpretiert, so Smidt.
„Die Orgel kann Trauer und Freude aufnehmen und mit ihrem Jubelgesang Hoffnung und Wohlgefallen schenken. Eine mit Orgeltönen satt gefüllte Kirche ist ein heiliger Raum, in dem es sich gut glauben lässt. Die Orgel ist eine große Verkünderin und hat daher auch theologisch einen zentralen Stellenwert im Evangelischen Gottesdienst. Ich freue mich, dass der Orgelbank-Tausch da-rauf aufmerksam macht.“, sagt Landessuperintendentin Dr. Petra Bahr.
Gottesdienst am Sonntag Exaudi, 2. Juni um 10 Uhr
In der Nienburger St.-Martin-Kirche (Kirchplatz 3) spielt der hannoversche Organist Ulfert Smidt die Choralphantasie „Gen Himmel aufgefahren ist“ von Alfred Koerppen sowie Symphonische Mediationen von Olivier Messiaen, die von biblischen Versen zur Himmelfahrt inspiriert sind.
Kantor Christan Scheel aus Nienburg hat für den Gottesdienst in der Marktkir-che Hannover (Hanns-Lilje-Platz 2) Improvisationen zum Kirchenlied „O komm, du Geist der Wahrheit“ ausgewählt. Beide Kirchenmusiker erläutern kurz ihre Gedanken zur ausgewählten Komposition, bevor sie ihre musikali-sche Predigt beginnen.