fruehling

Bild: emsz

ars loci 2020 "Equality"

12. März 2020

Kunstausstellung im Nienburger Rathaus und der Kirche St. Martin

Bild: Die Harke

Grußwort von Bürgermeister Henning Onkes

Zum mittlerweile 15. Mal hält mit „ars loci 2020 - Equality“ die Zeitgenössische
Kunst Einzug in das Nienburger Rathaus. Elf professionell arbeitende Künstler*innen aus dem norddeutschen Raum finden im Nienburger Rathaus sowie in der benachbarten Kirche St. Martin Raum für ihre Arbeiten.
Die Künstler*innen im Rathaus: Patrick Becker, Gerten Goldbeck, Sibylle Hauswaldt, Sarah Ursula Hillebrecht, Markus Keuler, Sebastian Neubauer, Elianna Renner, Gerhard Silber und Michael Weisser.
Eine räumliche und spirituelle Erweiterung erfährt auch diese 15. Auflage
der Kunstschau durch die Beiträge von Inge-Rose Lippok und Ilsemargret
Luttmann in der benachbarten St.Martinskirche.
Aus 90 Bewerbungen hat die Auswahlkommission um Nicole Giese-Kroner elf Kunstschaffende ausgewählt. Unter den Teilnehmenden wird eine unabhängige Jury unter Vorsitz von Prof. Dr. Peter Rautmann den
mit 2000 Euro dotierten Kunstpreis der Stadt Nienburg „ars loci 2020 -
Equality“ vergeben.
Die Kirchengemeinde St. Martin lädt vor der offiziellen Eröffnung zu
einer Kunstandacht in die Kirche ein; Beginn: 19.00 Uhr.
Musikalische Umrahmung: Christian Scheel
Begrüßung: Bürgermeister Henning Onkes
Einführung: Nicole Giese-Kroner, Kuratorin ars loci 2020
Musikalische Umrahmung: Jens Sommerfeld Jazz Duo
Caféteria des Lions Club Nienburg/Weser Cor Leonis
Die Künstler*innen sind anwesend.
Henning Onkes
Bürgermeister