fruehling

Bild: emsz

Dienstjubiläum im Diakonischen Werk Nienburg

01. Juli 2020

Geschäftsführerin Marion Schaper wird für 35 Jahre Dienst geehrt

Bild: N. Hartmann

Am 1.Juli wurde im Diakonischen Werk Nienburg ein besonderes Jubiläum gefeiert. Marion Schaper, Diplom-Sozialarbeiterin und Diplom-Sozialpädagogin und als solche als Geschäftsführerin tätig, wurde für ihren 35-jährigen Dienst geehrt. Nachdem der Kirchenkreis Nienburg unter dem erst kürzlich verstorbenen Superintendenten Dr. Monselewski den finanziellen Weg gebahnt hat, baute Schaper die soziale Arbeit im Kirchenkreis auf. Neben der Beratungstätigkeit liegt ihr die Projektarbeit besonders am Herzen. Hervorzuheben sind die Gartenprojekte „Neue Erde“ mit dem Kinderprojekt „Mit Hammer, Gießkanne und Herz“ und der Stadtgarten. Auch das sog. Repair-Café, ein Kooperationsprojekt des Diakonisches Werkes und der Volkshochschule Nienburg hat sie ins Leben gerufen. Superintendent Martin Lechler dankte ihr für ihren unermüdlichen Einsatz gerade auch für Menschen, deren Stimme in der Gesellschaft oft nicht gehört wird. Die Mitarbeiter*innen schätzen Schaper für ihren feinfühligen und wertschätzenden Umgang und überreichten eine neue Rosenpflanze und Lavendel für den eigenen Garten, gespickt mit Glückwünschen. Schaper zeigte sich gerührt und dankte ihrem Team für dessen Unterstützung und Einsatz, ohne den die Arbeit des Diakonisches Werkes nicht möglich wäre.