Kirchhahn Husum - breit

Bild: M. Logemann

Kirchenkreisvorstand

kirchenkreisvorstand
Bild: Lechler

Der Kirchenkreisvorstand wird vom Kirchenkreistag gewählt. Dem Kirchenkreisvorstand gehören an: der Superintendent oder die Superintendentin, drei festangestellte Pastoren oder Pastorinnen, von denen mindestens zwei je eine Pfarrstelle innehaben müssen und sechs nicht ordinierte Gemeindeglieder.

Den Vorsitz im Kirchenkreisvorstand führt der Superintendent oder die Superintendentin. Er / sie vertritt den Kirchenkreis in der Öffentlichkeit.

Der Kirchenkreisvorstand hat insbesondere folgende Aufgaben:

  • Er führt die laufenden Geschäfte des Kirchenkreises
  • Er unterstützt und berät den Superintendenten oder die Superintendentin
  • Er fördert die Arbeit der Kirchengemeinden und führt die Aufsicht über die Kirchengemeinden und ihre Kirchenvorstände
  • Er überwacht die kirchlichen Wahlen
  • Er entscheidet über Genehmigungen aufgrund kirchlichen Rechts,
  • Er beschließt über die Besetzung der Stellen für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in dem Kirchenkreis und seinen Einrichtungen, führt die Aufsicht über die hier tätigen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und stellt für sie Dienstanweisungen auf,
  • Er verwaltet das Vermögen und die Kassen des Kirchenkreises und ordnet die Kassenprüfungen,
  • Er verteilt nach den von dem Kirchenkreistag aufgestellten Grundsätzen die dem Kirchenkreis zur Verfügung stehenden Mittel,
  • Er fördert übergemeindliche Arbeitsformen in dem Kirchenkreis,
  • Er soll Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen fördern und dafür Sorge tragen, dass sie sich im erforderlichen Umfang fortbilden.


Der Kirchenkreisvorstand ist verpflichtet, dem Kirchenkreistag regelmäßig einen Rechenschaftsbericht über seine Tätigkeit zu erstatten.
 

Vorsitzender des Kirchenkreisvorstandes

superintendent
Superintendent Martin Lechler
Kirchplatz 2
31582 Nienburg
Tel.: 05021 3473